Koffer platzsparend packen

Wir testen du kaufst - Koffer 2

Ob vor dem nächsten Urlaub oder einer Geschäftsreise. Das Kofferpacken gehört zu den lästigen Pflichten der Vorbereitung. Mit einigen Tipps lassen sich Stress und Frust jedoch ganz leicht vermeiden und einem entspannten Urlaub steht nichts mehr im Wege.

Organisation ist alles

Um stressfrei und organisiert in den Urlaub zu starten, solltest du dir einige Tage vor der Abreise überlegen, was Du wirklich brauchst. Dazu ist es sinnvoll, sich über das Wetter vor Ort zu erkundigen und die Garderobe dementsprechend anzupassen. 

Lege eine Liste mit allem an, was unbedingt in den Koffer muss. Vereinfache alles so weit wie möglich. Und hinterfrage, ob Du wirklich alle Paar Schuhe brauchst und ob nicht eine Jacke ausreichend ist. Je simpler die Garderobe, desto leichter fällt die Wahl. Es ist nicht verwerflich, auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, aber im absoluten Notfall werden die Geschäfte vor Ort das Passende für Dich haben.

Wir testen du kaufst - Koffer

Kleidung richtig verstauen

Du hast sicher schon davon gehört, dass es platzsparender ist, Kleidung zu rollen, anstatt sie gefaltet in den Koffer zu legen. Neben diesem Effekt bleibt die Kleidung auch knitter- und faltenfrei.

Kleinere Dinge wie Socken oder Schmuck kannst Du in Schuhen verstauen. Der ansonsten verschenkte Stauraum eignet sich perfekt, um diese Dinge platzsparend unterzubringen.

Profis legen sich Vakuumbeutel zu. Die Beutel komprimieren die Klamotten aufs Kleinste und sorgen für einen übersichtlichen Koffer. Hersteller versprechen bis zu 82 Prozent mehr Platz, wenn Vakuumbeutel verwendet werden. Natürlich hängt das auch von der Größe der komprimierten Kleidung ab.

Wenn du viel Wert darauf legst, alles auf den ersten Blick zu finden, kannst Du auch spezielle Koffer-Organizer kaufen, die den Koffer in überschaubare Einheiten unterteilen. So ersparst Du Dir lästiges Suchen und Stopfen.

Wir testen du kaufst - Koffer 3

Nicht jeden Raum füllen

Auch wenn es verlockend ist, nicht jeder Winkel muss gefüllt werden. Besser, Du lässt ein wenig Luft, um mögliche Urlaubseinkäufe problemlos verstauen zu können. Wenn Du deine Packliste abgearbeitet hast und dennoch noch eine Ecke Deines Koffers ungenutzt ist, solltest Du dich darüber freuen und nicht doch noch zu den Sachen greifen, die Du als überflüssig zur Seite gelegt hast.

Um Platz zu sparen, kannst Du Reisegrößen deiner Hygieneartikel mitnehmen. Sollten diese wider Erwarten doch nicht ausreichen, kannst Du an deinem Urlaubsort Nachschub kaufen. Kleinere Packungen haben den Vorteil, dass, falls sie auslaufen, das Malheur überschaubar bleibt.