Wir testen
Du kaufst

Der Blog mit Tipps rund um das Thema Shopping, Produkt-Tests und vieles mehr

Wir testen du kaufst Logo 2

Wir testen du kaufst

Der Blog

Da die Bewertungen in Online-Shops häufig nicht aussagekräftig sind, da sich diese einfach fälschen lassen. Nicht selten sind diese Bewertungen sogar gekauft.

Mit diesem Blog möchten wir einen kleinen Gegenpol darstellen und Online-Shops und deren Produkte genauer unter die Lupe nehmen.

Wir testen du kaufst

Online-Bewertungen

Aussagekraft?

Warum Online-Bewertungen nicht aussagekräftig sind…

Bewertungen kaufen?

Wie man Bewertungen kaufen kann…

Wo wird bewertet?

Wo Online-Bewertungen auftreten

Andere Fallen?

Wo noch geschummelt wird…

Warum Online-Bewertungen nicht aussagekräftig sind

Ein kurzer Klick zum passenden Artikel und ein Blick in die Bewertungen gibt vielen Kunden ein sicheres Gefühl beim Kauf oder beim Abschließen eines Vertrags. Doch hierbei sollte man in jedem Falle vorsichtig sein. Die Bewertungen scheinen nicht immer so seriös und zuverlässig zu sein, wie man vermuten mag. Nicht selten sind die Beurteilungen gefälscht oder sogar gekauft.

Wo Online-Bewertungen auftreten

Egal ob man einen neuen Computer bei Amazon kauft, ein Hotel bei CHECK24 bucht oder nach einem neuen Anbieter für Fernsehen und Internet sucht – online-Bewertungen treten überall auf und beeinflussen unterbewusst das Kaufverhalten. In der Regel denkt man, dass die Masse ja nicht irren könne, denn die Kunden scheinen in vielen Fällen zufrieden mit dem Produkt zu sein. Hierbei geht man davon aus, dass die Kunden das Produkt erworben hätten und sich auch eingehend damit beschäftigt hätten. Doch dem ist in der Regel nicht so. Heutzutage lassen sich viele Bewertungen einfach fälschen.

Wir testen du kaufst - Bewertungen

Wie man Bewertungen kaufen kann

Die Möglichkeiten für den Anbieter das Produkt sind hierbei unbegrenzt. Sowohl bei speziell dafür ausgelegten Plattformen, als auch bei extra dafür beauftragten Autoren, lassen sich entsprechende Bewertungen schreiben. Insbesondere im Onlinehandel, ist die Möglichkeit zu schummeln relativ einfach. Man kann sein eigenes Produkt einfach kaufen, um es danach aufgrund des Rechts zur Rückgabe wieder zu stornieren. Vorab gibt man schon eine Bewertung ab und weitere Käufer werden getäuscht. Auch auf den Webseiten des Anbieters können falsche Bewertungen auftauchen. Die vermeintlichen vorangegangenen Kunden der Firma sind hierbei lediglich Personen, die aus Bilddatenbanken stammen. Der Erfahrungsbericht wurde hierbei entweder durch die Firma selbst oder durch bezahlte Autoren geschrieben.

Wo noch geschummelt wird

Nicht nur beim Verkauf von Produkten wird bei Zahlen oder Bewertungen geschummelt. Bereits in der Vergangenheit machten einige Bands dadurch Schlagzeilen, dass sie ihre eigenen CDs kauften, um besser in den Charts positioniert zu sein. Auch auf sozialen Netzwerken wie Instagram oder Facebook ist es ein Leichtes sich Likes zu kaufen. Auch YouTube Bewertungen und Klicks lassen sich leicht für kleines Geld erwerben. Eine Reportage des Y-Kollektivs enthüllte beispielsweise, wie sich Rapper Streams bei Spotify kauften, um an Beliebtheit gewinnen. Das Erkennen von falschen Online-Bewertungen ist hierbei nicht leicht. Im Generellen sollten man skeptisch sein und sich nicht auf solche verlassen. manche Plattformen bieten mittlerweile, um solchen Betrügereien vorzubeugen, die Möglichkeit an, dass man sich als Käufer verifiziert und somit verifizierte Bewertungen für andere Kunden hinterlässt.

Wir testen du kaufst - Bewertungen fake