Geschenke schnell und leicht verpackt – Tipps & Tricks

Wenn Weihnachten oder der Geburtstag eines geliebten Menschen naht, muss das passende Präsent nicht nur gefunden, sondern auch ansehnlich verpackt werden. Genau an dieser Stelle haben viele Menschen Schwierigkeiten. Doch man muss kein Profi sein, um tolle Verpackungen im Handumdrehen zu kreieren. Mit den folgenden Tipps gelingt es auch weniger Geübten!

Das braucht man für die optimale Verpackung

Wer das Geschenk mit einer Geschenkschachtel verpacken möchte, sollte sich lediglich nach einer Schachtel umsehen, welche optimal zum Anlass passt. Wer es noch schöner gestalten möchte, kann ein schickes Geschenkband kaufen, mit dem der Deckel der Box verschlossen wird. Soll das Präsent hingegen mit einer Folie oder einem Geschenkpapier verpackt werden, braucht man ein wenig mehr Utensilien. Mindestens anschaffen sollten sich Schenkende eine Rolle Geschenkpapier, eine Rolle Geschenkband und strapazierfähiges Klebeband. Eine Schere sowie ein Stift und Namenskärtchen werden bereitgelegt, sofern das Geschenk beschriftet werden soll.

So klappt das Verpacken auf Anhieb!

Um ein Geschenk ordentlich einpacken zu können, muss eine saubere Umgebung mit genügend Platz zur Verfügung stehen. Ein großer Tisch eignet sich ebenso wie der Boden. In einem ersten Schritt wird das Geschenkpapier mit der Vorderseite nach unten ausgerollt. Das Geschenk legt man anschließend auf das Papier, um besser abschätzen zu können, wie groß die Papierfläche sein muss. Sowohl links als auch rechts sowie oben und unten muss genug Platz sein, um das Geschenk bequem einschlagen zu können. Sind diese Bedingungen erfüllt, schneidet man das Papier möglichst gerade ab.

Die linke und rechte Seite muss identisch groß sein, damit die Verpackung später gleichmäßig aussieht. Damit die Kanten am Ende schnurgerade wirken, werden diese nicht mit der angeschnittenen Kante verwendet, sondern einmal leicht umgeknickt. Die untere Hälfte wird über das Geschenk geklappt. Zwischen dem Papier und dem Präsent ist kein Platz mehr. Danach werden alle Seiten eingeschlagen und mit dem Klebeband fixiert. Jede Kante wird so befestigt, dass keine Falten entstehen. Zum Schluss legt man das Geschenkband um das Päckchen und bindet eine dekorative Schleife.

Weitere Ideen für unkomplizierte Verpackungen

Obige Anleitung funktioniert natürlich bei kleinen, rechteckigen oder quadratischen Geschenken viel besser als bei runden Dingen oder bei weichen Präsenten, wie zum Beispiel Textilien. Hier muss man ein wenig erfinderisch werden. Pullover, Socken und Co. verpackt man am besten entweder zuerst in einem Schuhkarton, um eine passende Basis für das Verpacken mit Papier zu haben oder man besorgt eine Geschenktüte. Diese sollte allerdings so verschlossen werden, dass das Geburtstagskind nicht oben hineinschauen kann.

Alternativ dazu kann man die Präsente bereits im lokalen Handel oder online von Profis verpacken lassen. Um dem Ganzen trotzdem einen individuellen Anstrich zu verpassen, werden die Geschenke mit Namenskarten, Aufklebern oder Paketanhängern versehen. Wer mehrere Pakete verschenkt, drapiert diese kunstvoll, damit es noch ansprechender aussieht.

 

Schlagwörter: