Diese Versanddienstleister stehen jetzt hoch im Kurs

blumenversand

In Zeiten von Corona haben viele Menschen das Online-Shopping für sich entdeckt: Tag für Tag werden in Deutschland Millionen von Paketen ausgeliefert. Welche Versanddienstleister jetzt besonders hoch im Kurs stehen, erfahren Sie hier.

Versanddienstleister liefern in der Corona-Krise Millionen Pakete pro Woche aus

Wenn in Deutschland die Geschäfte schließen müssen, damit sich die Corona-Zahlen nicht noch weiter ausbreiten, haben Versanddienstleister wie DHL & Co Hochkonjunktur: Egal, ob Handys, Fernseher, Bekleidung, Geschenke für die Liebsten oder sogar Weihnachtsbäume: Es gibt kaum etwas, das man derzeit nicht im Internet bestellen kann. Doch was für die Besteller äußerst praktisch ist, wird für die Versanddienstleister mittlerweile zu einem echten Problem: Allein DHL liefert aktuell in nur einer Woche 56 Millionen Pakete aus – das sind rund 15 Prozent mehr als im Vorjahr.

Dass die Anzahl an Paketen bei DHL derzeit so hoch ist, dürfte auch damit zusammenhängen, dass das Unternehmen der Deutschen Post derzeit der beliebteste Versanddienstleister Deutschlands ist: Rund 84% aller befragten Personen gaben an, dass Sie Ihre Pakete am liebsten mit DHL versenden, auf Platz 2 landet die Deutsche Post mit 54 Prozent. Andere Versanddienstleister wie Hermes oder DPD stehen bei den Deutschen offenbar nicht allzu hoch in der Gunst: Bringt es DPD immerhin noch auf 35 Prozent, liegen Hermes und UPS mit 15 bzw. 13 Prozent weit abgeschlagen auf den hinteren Plätzen.

Auch Essensbestellungen und Blumenversand erfreuen sich hoher Beliebtheit

Allerdings sind es nicht nur klassische Versanddienstleister wie DHL oder DPD, die in Zeiten von Corona Rekordumsätze verzeichnen: Auch Lieferdienste wie Lieferando oder hauseigene Bringdienste von örtlichen Restaurants sind derzeit gefragt wie lange nicht mehr. Neben der guten alten Pizza kann man sich nämlich mittlerweile so ziemlich jede Mahlzeit nach Hause bringen lassen – sogar Cocktails und weihnachtlichen Glühwein gibt es auf Wunsch bis an die Haustür. Wer seinen Liebsten eine Freude bereiten möchte, da Corona einen persönlichen Besuch verbietet, verlässt sich hingegen immer öfter auf den Blumenversand: Über das Internet kann man sich ganz einfach einen schönen Blumenstrauß zusammenstellen lassen und diesen anschließend an eine Wunschadresse verschicken – eine dazugehörige Vase oder eine schöne Grußkarte sind bei den meisten Anbietern praktischerweise gleich mit dabei. Die Auswahl an Blumen, die oftmals schon am darauffolgenden Tag oder zu einem Wunschtermin ausgeliefert werden, ist riesig und beinhaltet nicht nur Sträuße für Geburtstage, sondern auch für ein anstehendes Jubiläum, Hochzeiten, Weihnachten und vieles mehr.

Auch wenn 2020 sicher zu den schwierigsten Jahren in jüngster Vergangenheit gehört, lassen sich die Deutschen ihren Spaß am Einkaufen nicht nehmen. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Versanddienstleister der immensen Flut an Bestellungen weiterhin gerecht werden können und alle Pakete auch in Zukunft pünktlich geliefert werden. Vielleicht bedanken Sie sich beim gestressten Lieferanten ja einfach mal mit netten Worten oder einer kleinen Aufmerksamkeit, über die er sich sicherlich freuen wird.